Online partnersuche studie, Strategien und Positionierungen beim Online-Dating


Wie Soziologin Elizabeth Bruch erklärt, sogar online partnersuche studie Erfolg. Doch das Glück ist oft nur von kurzer Dauer.

Inhaltsverzeichnis

Beim Online-Dating schauen die meisten Menschen nach Partnern, die attraktiver sind als sie selbst. In Deutschland hat beispielsweise schon jeder sechste Internetnutzer ab 14 Jahren versucht, über Online-Dating-Portale oder entsprechende Apps einen Partner zu finden, wie eine Übersichtsarbeit der Sigmund Freud Privatuniversität Wien zusammenfasst. Grundlage war die Anzahl von Nachrichten, die ein Mensch auf eine Anzeige erhielt, und die Attraktivität derjenigen Menschen, die ihnen Nachrichten schrieben.

online partnersuche studie

Im Ergebnis erhielten sie eine Attraktivitätshierarchie der Nutzer. Im Video: Unbekannter Trick: Online-Dating vermittele das Gefühl, ständig neue Kontakte anbahnen zu können, so Eichenberg: Beharrlichkeit zahlt sich also aus.

  • Sie tippte ein, was sie sich von ihrem zukünftigen Partner erwartete.
  • Partnerbörsen: Warum Dating-Portale es erschweren, den Richtigen zu finden - [GEO]
  • Kosten Singlebörsen Kostenlos Tosudennai

So würde ein Erfolg bei einem Partner, der attraktiver ist, eine Aufwertung des eigenen Selbst bedeuten. Viel wichtiger sei allerdings die Frage, ob derartige Partnerschaften überhaupt zustande kämen und wie tragfähig sie seien.

online partnersuche studie

Die Studie der Universität Michigan ergab nur, dass längere Nachrichten — mit Ausnahme von Nutzern in Seattle — nicht häufiger mit einer Antwort belohnt würden. Der weitere Verlauf der Paaranbahnung wurde nicht verfolgt.

Doch warum ist Online-Verlieben so erfolgreich?

So war etwa ein Ergebnis, dass bis zum Alter von 50 Jahren ältere Männer höhere Attraktivitätswerte hatten als jüngere. Bei Frauen nahm dieser Wert hingegen im Alter von 18 bis 60 Jahren kontinuierlich ab. Dennoch würden die Resultate ihrer Studie nicht nur gängige Klischees bestätigen, so die Autoren.

partnervermittlung pferdefreunde

Zudem sei das in der Studie errechnete Attraktivitätslevel nur in der ersten Phase der Partnerwerbung bedeutend. Andere Online partnersuche studie hätten gezeigt, dass einzigartige Charakterzüge im weiteren Verlauf immer wichtiger würden.

Online-Partnervermittlung nach längerfristigen Beziehungen. Bei Singlebörsen ist die Suche meistens nach Kriterien wie Alter, Wohnort und weiteren Parametern frei wählbar und das Durchschnittsalter deutlich jünger als bei Partnerbörsen. Partnerbörsen liegen zudem preislich auf einem höheren Niveau. Angaben zu Mitgliederzahlen sind wenig aussagekräftig: Ein international agierender Anbieter, der Gesamtzahlen angibt, kann im deutschsprachigen Raum viel weniger Mitglieder vorweisen als ein nationaler Anbieter.

Dies betont auch Psychologin Eichenberg: So müsste etwa überprüft werden, ob die Ergebnisse von Bruch und Newman beispielsweise auf Deutschland übertragbar wären oder auf Menschen, die auf dem Land lebten, und ob diese unter Umständen in verschiedenen Altersgruppen unterschiedlich ausfielen.